Workshops

Workshop: Erzählung

„Wie kann das Unerzählbare erzählbar werden“

Freitag, 08.05.2020, Zeitraum: 16:00-18:00 Uhr

Bilder von Krieg, Flucht und Vertreibung erreichen uns alltäglich durch unterschiedliche Medien, doch erreichen sie uns wirklich? Sind ZuschauerInnen, MediennutzerInnen und –konsumentInnen bereit und in der Lage, sich auf das Gesehene einzulassen und zu verstehen? Ist eine andere Art der Erzählung möglich und von welchen Herausforderungen ist diese Frage begleitet? Welche Mittlerposition können Filmschaffende aus Ländern des Globalen Südens hierbei spielen? Im Gespräch mit Talal Derki (angefragt), der mit seinem Film „Of Fathers and Sons – Kinder des Kalifats“ eine verstörende Innenansicht aus dem Leben von IS-Kämpfern geliefert hat, dem Filmemacher Robert Krieg, der in seinem Film „Das Experiment Rojava“ mit ProtagonistInnen aus der Region einen gesellschaftlichen Gegenentwurf zeichnet, und einem Vertreter von Adveniat geht es um die Frage nach Arbeitsbedingungen, Verantwortung gegenüber den ProtagonistInnen, Persönlichkeitsrechten und ethischen Richtlinien, mit denen BildproduzentInnen umgehen müssen und die sich Zuschauerinnen und Zuschauer zum tieferen Verständnis von Bildern stellen sollten.

Workshop: Influencer

„Neue Player in der Eine-Welt-Berichterstattung“

Freitag, 08.05.2020, Zeitraum 16:00-18:00 Uhr, Seminarraum

Junge Menschen besuchen Slums in einem afrikanischen Land und erreichen über ihre Prominenz als Influencer auf youtube 100.000e. Sie werben um Spenden für große Hilfswerke und setzen ihre Popularität bei ihren followern dafür ein, auf Armut und Ungerechtigkeit in Ländern des Globalen Südens hinzuweisen. Im Gespräch mit Vertretern von Misereor und Adveniat, mit Influencern (z.B. Julian Bam, der für Unicef unterwegs ist) und jungen Medienmachern (z.B. funk.de Jannis Schakarian Kucharz) wird der Frage nachgegangen, wie sich durch diese neuen Zugänge die Wahrnehmung vor allem bei Jugendlichen gegenüber Themen des Globalen Südens verändert und welche Folgen daraus für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit entstehen können.