Burkini trifft Bikini – Wo der Ruhrpott baden geht (Mein Land, Dein Land)

Deutschland 2016, 50 Min.

Im Grugabad, dem größten Sommerbad in Essen, kümmern sich die Schwimmmeister Dominik Waap und Thomas Schulze um die Einhaltung der Regeln, wenn zum Beispiel eine verschleierte Frau sich mit ihren Kleidern ins Becken begeben will. Denn das ist aus hygienischen Gründen verboten. Dafür gibt es den „Burkini“, einen Ganzkörper-Badeanzug für Frauen. Nach den Frühschwimmern und den Familien geht nachmittags die Halligalli-Zeit los, wenn hauptsächlich Jugendliche im Bad sind. Dann müssen die Rettungsschwimmer besonders aufmerksam sein. Die Gefahr, dass jemand ertrinkt, ist in diesem Sommer wohl besonders hoch, denn mehrere tausend Flüchtlinge leben derzeit in Essen und viele der junge Männer aus dem Iran, Syrien und Afghanistan können nicht so gut schwimmen wie sie meinen. Zum Team des Grugabad-Teams gehören auch zwölf Security-Männer. Der Sicherheitsdienst wurde vor zwei Jahren aufgestockt, als am Einlass ein Angestellter niedergeschlagen wurde. Im Grugabad treffen Besucher unterschiedlichster Herkunft aufeinander. Deutsche, Türken, Syrer, Iraner verbringen – Handtuch an Handtuch – den Tag. Immer wieder muss austariert werden, wie man am besten miteinander klarkommt. Ganz ohne Reibung ist das nicht möglich.

Regie: Enrico Demurray

Buch: Enrico Demurray

Kamera: Nikolaus Tarouquelle, Wolfgang Lindig

Musik: Robert Tomschke

Schnitt: Marc Bruchwilder

Fernsehsender/Produktion: ZDF, Red. Reportage, Heike Schnaar, Broka TV

Kontakt: ZDF, Red. Reportage, ZDF-Str. 1, 55127 Mainz, Tel. 06131-70-18433, e-mail: reportage@zdf.de