Monitor: Neue Flüchtlingspolitik: Geringerer Schutz für syrische Flüchtlinge

Deutschland 2016, 7 Min.

Der Krieg in Syrien eskaliert. Die UN sprechen von einem „Gipfel des Horrors“. Dennoch erhalten syrische Kriegsflüchtlinge in Deutschland jetzt nur noch „subsidiären Schutz“ und dürfen ihre Familienangehörigen nicht mehr nachholen. Viele Syrer haben damit keine Chance mehr, dem eskalierenden Krieg zu entkommen. Für Völkerrechtler ein klarer Bruch der Genfer Flüchtlingskonvention, der von der Bundesregierung billigend in Kauf genommen wird.

Regie: Adrian Oeser, Andreas Maus, Frank Konopatzki

Buch: Adrian Oeser, Andreas Maus, Frank Konopatzki

Kamera: Elke Braun

Schnitt: Ulf Bremen

Kontakt: WDR, Programmgruppe Inland, Red. Monitor, Appellhofplatz 1, 50667 Köln, Tel. 0221-220-3124 , e-mail: Susanne.Bartke-Moussa@wdr.de